Willkommen!

Vielen Dank für Ihren Besuch! Wir überarbeiten gerade unser Online-Angebot. Sie können die alte Website unter "Aktuelles" finden, und alle Informationen sind nach wie vor im Archiv zu finden.
Besonderes Augenmerk möchten wir auf unsere beiden "Specials" richten, die sich mit der gerichtsbekannten Hamburgerin Ursula Caberta sowie der im Geheimen agierenden Anonymous Gruppe befassen.

Feedback ist wie immer gerne gesehen.

Kontaktieren Sie uns unter feedback@menschenrechtsbuero.de.

Infobox

Gericht: Scientology Bayern verfolgt religiöse Zielsetzung

In einem seit 1993 offenen Verwaltungsverfahren, bei Gericht anhängig seit 1996, ging es um die Frage, ob die Scientology Kirche Bayern (Sitz Fürth) zu Recht als Verein im Vereinsregister eingetragen ist, weil sie religiös-ideelle Ziele verfolgt. Die Stadt Fürth und die Regierung von Mittelfranken hatten dies durch Bescheide im Jahre 1995 bzw.1996 wegen der angeblichen Verfolgung wirtschaftlicher Zwecke in Frage gestellt und den Vereinstatus entzogen. Hiergegen richtete sich die Klage der Kirche.

Seit dieser Zeit hat es mehrere Grundsatzprozesse zu dieser Frage gegeben, die allesamt sowohl vor dem Bundesverwaltungsgericht im Jahre 1997 wie auch anschließend vom VGH Baden-Württemberg in Mannheim im Jahre 2003 und dem Bayer. VGH in München im Jahre 2005 rechtskräftig zu Gunsten anderer Scientology Gemeinden entschieden worden sind. Dennoch war die Stadt Fürth nicht bereit gewesen, diese Sache außergerichtlich zu bereinigen, so dass der letzte zu dieser Frage anhängige Prozess Deutschlands notwendig wurde. Das Urteil des VG Ansbach reiht sich ein in diese Liste von positiven Urteilen.

Erneute Anerkennung der Scientology Kirche als Religionsgemeinschaft:

Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg bestätigt Verwaltungsgerichtsurteil gegen die Stadt Berlin

Das Berliner Verwaltungsgericht hatte im Februar 2009 die sofortige Entfernung von Anti-Scientology Propaganda vor der Scientology Kirche Berlin angeordnet.

Das OVG Berlin-Brandenburg bestätigte nun am 9. Juli 2009, dass die Stadt Berlin mir dieser Aktion die Menschenwürde von Mitgliedern der Scientology Kirche sowie das Recht zur freien Glaubensausübung nach Artikel 4 Grundgesetz verletzt.

In einer Pressemitteilung führt das OVG weiterhin aus, dass der Beklagte, die Stadt Berlin, ihre Vorwürfe gegen die Scientology Kirche nicht belegen konnte.

Das Urteil und weitere Informationen können hier heruntergeladen werden.

.
.

Nachrichten

Oktober 2009

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte schützt erneut die Religionsfreiheit der Scientology Kirche in Russland (Mehr)

Juli 2009

Erneute Anerkennung der Scientology Kirche als Religionsgemeinschaft:

Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg bestätigt Verwaltungsgerichtsurteil gegen die Stadt Berlin (Mehr)

Februar 2009

Scientology Berlin: Menschenverachtende Diffamierungspolitik der Bezirksverwaltung fehlgeschlagen - Berliner Verwaltungsgericht stellt Menschenwürde wieder her (Mehr)

Februar 2009

US Ausseministerium kritisiert Bundesregierung erneut für Diskriminierung von Scientologen (Bericht)

November 2008

Gericht entscheidet: Scientology Bayern verfolgt religiöse Ziele (Mehr)

September 2008

Das US Ausseministerium kritisiert die Bundesregierung für Untätigkeit gegenüber der Diskriminierung von Scientologen (Mehr)

September 2008

Freiheit: Eine Bande von Schwindlern und Falschen Fuffzigern trifft Terrorgruppe "Anonymous" (Mehr)

August 2008

"Anonymous" ohne Maske

Aktivitäten und Rädelsführer der Anonymous Gruppe
(Mehr)

Archiv

.
Design von FWT
.