ZURÜCK

PRESSEMITTEILUNG

04.06.1999
ERSCHEINUNG DER NEUEN AUSGABE DER ZEITSCHRIFT "FREIHEIT"

THEMEN:

- "WAS IST SCIENTOLOGY?"-AUSSTELLUNG IN DEUTSCHLAND UND EUROPA
- STEUERBEFREIUNG IN ITALIEN
- NIEDERLAGE FÜR NORBERT BLÜM
- KATHOLIKEN AUF DER SEKTEN-LISTE IN GRIECHENLAND - DEUTSCHE SEKTENEXPERTEN LEISTEN "ENTWICKLUNGSHILFE" ZUR INTOLERANZ
- MENSCHENRECHTSBERICHT DES US-AUSSENMINISTERIUMS
- OSZE-MENSCHENRECHTSKONFERENZ IN WARSCHAU UND WIEN
- SOZIALE AKTIVITÄTEN UND 30 JAHRE FREEDOM MAGAZINE

* Mit der Titelgeschichte über die europaweite Ausstellung unter dem Motto "Was ist Scientology?" erscheint jetzt die neueste
Ausgabe des Magazins "Freiheit" im gesamten Bundesgebiet, der Schweiz und Österreich.

Anläßlich der Neuerscheinung des Buches "Was ist Scientology?" - basierend auf den Werken L. Ron Hubbards - und der damit einhergehenden europaweiten Informationskampagne wurden Millionen von Menschen eingeladen, sich selbst ein Bild zu machen und Tausende sind dieser Einladung allein in Deutschland gefolgt.

* Als Sektenmitglieder und mögliche "Gefahr für die nationale Sicherheit" wurden in Griechenland die Mitglieder der römisch-
katholischen Kirche in einem Bericht des inländischen Geheimdienstes eingestuft. Nach deutschem Muster - und mit Hilfe
deutscher Sektenexperten - widmet sich dort nicht nur die griechisch-orthodoxe Kirche der Sektenjagd, die auch vor
etablierten Religionen nicht Halt macht.

Katholische Mitbürger beklagen sich in Griechenland über die Verweigerung der Rechtsfähigkeit für katholische Diözesen, Kirchen und Klöster. Die Gründung einer katholischen Schule wurde ihnen verwehrt, und einigen Katholiken wurde aufgrund ihres Glaubens die Beamtenlaufbahn verweigert.

Was für den einen eine "Sekte" ist, ist für den anderen seine Religion.

Für mehr Informationen:
Sabine Weber: 089-27817733.