ZURÜCK

PRESSEMITTEILUNG

29.05.1998
DREI WEITERE STUDIEN ANERKANNTER RELIGIONSWISSENSCHAFTLER

BESTÄTIGEN:

SCIENTOLOGY IST ZWEIFELLOS EINE RELIGION

Mit der breiten Veröffentlichung von drei weiteren Studien in deutscher Sprache von international renommierten
Wissenschaftlern über die Scientology-Religion setzt die Scientology Kirche ihre eigene Informationskampagne in Deutschland verstärkt fort.

"Verschiedene andere Autoren vor uns, selbst die kritischsten, haben nicht an der religiösen Natur der Scientology gezweifelt:
Michel de Certeau, Roy Wallis, Bryan Wilson, Harriet Whitehead, Lonnie D. Kliever, Frank K. Flinn ...", schreibt Régis
Dericquebourg, Professor für Religionssoziologie an der Universität Lille III in Frankreich in seiner Abhandlung zur
Scientology-Religion.

Der Professor ist nur einer von über 30 anerkannten Religionswissenschaftlern, Soziologen, Psychologen, Historikern,
Verwaltungs- und Kirchenrechtlern, die in den letzten Jahren der Frage nachgegangen sind: Was ist Scientology?

"Durch das Auditing wird sich der Thetan seiner Unsterblichkeit bewußt und wird dadurch zu spirituellem Wachstum fähig, und der Mensch gewinnt ein größeres Verstehen über seine Spiritualität und seine Beziehung zum Höchsten Wesen. ... "

Politiker, Behörden, Ministerien, Religionsgemeinschaften, Medienvertreter und selbstverständlich auch die Beamten des Verfassungsschutzes sind eingeladen, die Schlußfolgerungen weiterer Experten, wie beispielsweise von Herrn Professor Juha Pentikainen, einem Religionswissenschaftler aus Finnland und Herrn Fumio Sawada, dem ehemaligen Direktor der japanischen Universität Sophis und Vorsitzenden der Christlich Demokratischen Partei Japans, sorgfältig zu studieren.

So schreibt beispielsweise der japanische Christdemokrat:

"Zusammenfassend kann man zu keiner anderen Entscheidung kommen, als daß Scientology eine Religion ist. Sie hat mehr Ähnlichkeiten mit japanischen Religionen als mit westlichen Religionen, und aus diesem Grund kann sie im Westen mißverstanden werden ..."

Treffend erklärt auch Professor Juha Pentikainen: "Durch ihre ehrgeizigen Bemühungen, sich der Vorteile ihrer umfassenden
Netzwerke zu bedienen, wurde [Scientology] zu einer der `modernsten' und am meisten `diskutierten' Religionen unserer
Zeit."

Für mehr Informationen:  Sabine Weber, Scientology Kirche Deutschland