Scientology Religion
Weitere Informationsbroschüren
|
L. Ron Hubbard
|
Kontakt
|
Ressourcen
Vorwort
Was ist Scientology?
Anerkennung als Religion
Eine kurze Beschreibung der Scientology-Religion
Was tut Scientology für die Gesellschaft?
Was sagen Scientologen über Scientology?
Erhalten Sie die Fakten über die Scientology-Religion und ihre Aktivitäten
Scientology Providing the tools for successful living
Hier herunterladen
PDF-Datei: Größe 1.37MB

In den folgenden Sprachen erhältlich:

Englisch Dänisch
Holländisch Französisch
Deutsch Italienisch
Spanisch Russisch

Bestellung per E-Mail (Postzustellung)

Am 8. Oktober 1993 kamen zehntausend Scientologen aus allen Teilen der Welt nach Los Angeles, um die Neuigkeiten aus erster Hand zu hören: Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika hatte den Scientology Kirchen gerade vollständige Anerkennung als Religionsgemeinschaft gewährt und bestätigt, dass diese „ausschließlich religiösen und gemeinnützigen Zwecken“ dienen.


Links: Einige der vielen Gerichtsentscheide und Anerkennungen, in denen der Religionscharakter der Scientology bestätigt wird. Solche Anerkennungen kommen aus Ländern der ganzen Welt – von Albanien bis Taiwan und von Costa Rica bis Russland.
Auch die Behörden in Großbritannien haben in den vergangenen Jahren ähnliche Verfügungen erlassen. Das Verteidigungsministerium beispielsweise anerkannte die Mitgliedschaft in der Scientology Kirche als offizielles Religionsbekenntnis innerhalb der ihr unterstellten Royal Navy, und die britische Zoll- und Verbrauchssteuerbehörde befreite die Scientology Kirchen als religiöse Gemeinschaften von der Mehrwertsteuer. Die Finanzverwaltung in England wiederum bekräftigte in einem Beschluss ihre Sichtweise, wonach Mitglieder eines Ordens der Scientology Kirche – der so genannten Sea Organisation – ausschließlich aufgrund ihres religiösen Engagements tätig sind und keine Erwerbsabsichten verfolgen.

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt führte in einem Beschluss vom Oktober 2002 ganz Ähnliches aus und bekräftigte seine Sicht, dass hauptamtlich tätige Mitglieder einer Scientology Kirche mit ihrer Tätigkeit „keine Erwerbsabsichten, sondern ideelle Ziele“ verfolgen und „die eigene geistige Vervollkommnung im Sinne der Lehren von Scientology“ anstreben. Im Januar 2003 schließlich beschied das Bundesamt für Finanzen in Bonn, dass die Church of Scientology International, die Mutterkirche der Scientology-Religion, in Deutschland von der so genannten Abzugsteuer befreit ist.

In den letzten Jahren haben zahlreiche Regierungsstellen ähnlich entschieden, in so unterschiedlichen Ländern wie der Schweiz, den Niederlanden, Ungarn, Portugal, Russland, Kasachstan, Kirgisien, Mexiko oder auch Japan.

Besonders beachtenswert ist eine Entscheidung vom Dezember 2002, in der die Regierung von Neuseeland die dort tätige Scientology Kirche wegen Förderung der Religion als gemeinnützig anerkannte und damit von der Steuer befreite.

Diese Anerkennung basierte auf einem wegweisenden Urteil des Obersten Gerichtshofs von Australien aus dem Jahr 1983, in dem die Scientology Kirche uneingeschränkt als Religionsgemeinschaft anerkannt wird. Das Urteil führt aus: „Der Schluss, dass [die Scientology Kirche] eine religiöse Institution ist, die ein Anrecht auf Steuerbefreiung hat, ist unausweichlich.“ In seinem Urteil legte der Gerichtshof auch die Kriterien für eine verbindliche Definition des Religionsbegriffs fest, ein Standard, der nicht nur in Australien, sondern schließlich auch in Neuseeland übernommen wurde.

Auch das Innenministerium Taiwans anerkannte im März 2003 die Scientology Kirche als eine gemeinnützige und religiöse Institution und registrierte sie offiziell in der Liste der amtlich anerkannten Religionen des Landes.

Im Oktober 2003 befreite die Steuerbehörde im indischen Neu-Delhi die dortige Scientology-Mission als religiöse Gemeinschaft von der Einkommensteuer und erkannte sie als gemeinnützig an. Und im selben Monat wurde die Mission der Scientology Kirche auf den Philippinen von der dortigen Regierung als religiöse Gemeinschaft amtlich eingetragen.

Es war ganz sicher nicht immer leicht, diese und ähnliche Anerkennungen zu erringen, und in nicht wenigen Fällen war es notwendig, die Gerichte anzurufen. Häufig sahen sich Scientologen auch mit falschen Vorstellungen über Scientology konfrontiert oder mit absichtlich verdrehten Darstellungen über ihre Religion. Aber jedes Mal, wenn Gerichte und Behörden die Sachlage ehrlich und objektiv untersuchten, konnten sie auch der bereits erwähnten Entscheidung des australischen Obersten Gerichtshofs aus dem Jahre 1983 beipflichten, bei der die Richter zu einem eindeutigen Urteil kamen: „Scientology ist ohne jeden Zweifel eine Religion.“

Seite 2 von 2 Seiten

Weitere Informationsbroschüren
|
L. Ron Hubbard
|
Kontakt
|
Ressourcen

Scientology Kirche Bern · Scientology Kirche Österreich · Biographies - David Miscavige · Hubbard Dianetics Foundation of Harlem, New York · L. Ron Hubbard · Article on Scientology Religion · Church of Scientology Questions and Answers · Scientology and Dianetics Counselors in Los Angeles, California · Church of Scientology, Matt Bratschi · About Scientology Religion

  © 2004 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten. Für Informationen über Zeichen