Weitere Informationsbroschüren
|
L. Ron Hubbard
|
Kontakt
|
Ressourcen
Vorwort
Was ist Scientology?
Anerkennung als Religion
Eine kurze Beschreibung der Scientology-Religion
Was tut Scientology für die Gesellschaft?
Was sagen Scientologen über Scientology?
Erhalten Sie die Fakten über die Scientology-Religion und ihre Aktivitäten
Scientology Providing the tools for successful living
Hier herunterladen
PDF-Datei: Größe 1.37MB

In den folgenden Sprachen erhältlich:

Englisch Dänisch
Holländisch Französisch
Deutsch Italienisch
Spanisch Russisch

Bestellung per E-Mail (Postzustellung)

Von Italien bis Japan und von Frankreich bis Australien unterstützen Scientologen Drogenaufklärungs- und Drogenpräventionsprogramme, die darauf abzielen, junge Menschen dauerhaft vom Drogenkonsum abzuhalten. Allein in den letzten Jahren wurden Millionen von Anti-Drogen-Broschüren hergestellt und verteilt, sowie unzählige Flugblätter, die vor den Konsequenzen des Drogenkonsums warnen. Sehr viele Menschen konnten damit nachweislich von Drogen ferngehalten oder dazu bewegt werden, mit Drogen aufzuhören.

Hilfe vor Ort

Scientologen helfen ihren Mitmenschen auf vielfältige Weise, sei es in der Drogen- und Suchtprävention, bei Blutspendeaktionen oder bei Notfalleinsätzen mit dem Roten Kreuz. Sie sammeln zu Weihnachten Spielzeug für Waisenkinder oder spenden Essen und Kleidung für bedürftige Familien. Andere sind in Initiativen aktiv, beispielsweise bei Umweltschutzmaßnahmen.

In Deutschland veranstalten frei-willige Helfer der Kirche in Altersheimen musikalische Aufführungen und verteilen im Winter warme Kleidung, Nahrung und heiße Getränke an Obdachlose.

Helfer in Frankreich wiederum verteilen regelmäßig Nahrungsmittel und Kleidung an Familien in Not. In Spanien verteilen sie auf den Straßen von Madrid, insbesondere in

Drogenprävention auf internationaler Ebene: Scientologen nehmen keine Drogen. Sie setzen sich unermüdlich dafür ein anderen dabei zu helfen, ein Leben ohne Drogen zu führen.

Bereichen, in denen Kriminalität und Prostitution eine große Sorge der Bürger sind, das Büchlein „Der Weg zum Glücklichsein“.

Und in Italien besuchen Scientologen Altersheime und kümmern sich um deren Bewohner.

Am Hauptsitz der englischen Scientology Kirche in der Ortschaft Saint Hill in der englischen Grafschaft Sussex führen Scientologen Wohltätigkeits- und andere Veranstaltungen durch, an denen Tausende von Menschen teilnehmen. Auf diese Weise unterstützen sie gemeinnützige Organisationen wie das „Royal National Lifeboat Institute“ oder den „Youth Trust“, eine britische Organisation, die Kinder über Drogen aufklärt.

Drogen- und Suchtprävention


Drogenprävention auf internationaler Ebene: Scientologen nehmen keine Drogen. Sie setzen sich unermüdlich dafür win anderen dabei zu helfen, ein Leben ohne Drogen zu führen.

Die Scientology Kirche steht an der Spitze einer internationalen Bewegung gegen Drogenkonsum. Sie organisiert die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen betroffenen Vereinigungen und Gruppen, führt öffentliche Diskussionen durch, um das Bewusstsein über das Drogenproblem zu erhöhen, veranstaltet Drogenaufklärungskampagnen und hält Symposien ab.

Scientologen sind der Meinung, dass die einzig wirkliche Lösung für das Drogenproblem unter Jugendlichen eine auf Fakten basierende Aufklärung ist, die es den jungen Menschen ermöglicht, aus eigener Selbstbestimmung keine Drogen zu nehmen. Genau darum geht es bei dem Programm „Sag Nein zu Drogen“, das von der Scientology Kirche und ihren Mitgliedern unterstützt wird. Ziel ist es, durch effektive Zusammenarbeit in der Suchtprävention mitzuhelfen, die Welt von der Geißel des Drogenkonsums zu befreien.

Ehrenamtliche Geistliche

Viele Scientologen engagieren sich auch als Ehrenamtliche Scientology-Geistliche im Bereich ihrer örtlichen Scientology Kirche. Sie helfen Menschen, die sich in ihrem Leben Schwierigkeiten gegenübersehen – gleichgültig, ob großen oder kleinen. Auf internationaler Ebene sind Ehrenamtliche Scientology-Geistliche im Einsatz in Erdbebengebieten, nach Überschwemmungen, nach Großbränden und anderen Katastrophen. Andernorts helfen sie ganz im Stillen in der Nachbarschaft oder in ihren Gemeinden. Die Werkzeuge eines Ehrenamtlichen Geistlichen können von jedermann leicht erlernt werden und geben Menschen aller Glaubensrichtungen das Know-how, um auf ehrenamtlicher Basis einen aktiven Beitrag zum Wohle der Gesellschaft zu leisten.

Wo immer man also eine Scientology Kirche findet, findet man auch ein beständiges Engagement ihrer Mitglieder, um den Mitmenschen in ihrer Umgebung zu helfen. Und zwar mit Erfolg.

Seite 2 von 2 Seiten

Weitere Informationsbroschüren
|
L. Ron Hubbard
|
Kontakt
|
Ressourcen

  © 2004 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten. Für Informationen über Zeichen